DA – Kreisoberliga Süd Damen - 17:23 Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten TuS Rotenburg

Mit 17:23 (7:11) verlor der Aufsteiger gegen den Titelanwärter aus Rotenburg. „Rotenburg war schneller und in der Breite gut besetzt. Wenn wir die Abschlussschwäche der Gäste besser genutzt hätten, dann wäre ein anderes Resultat am heutigen Tage drin gewesen“ so Coach Schnichels.

Der Beginn der Partie war recht ausgeglichen, 2:2 nach gutem Start der Hausherrinnen. Doch dann mal wieder die eklatante Abschluss- und Passschwäche im Angriff, welche die Gäste mit schnellem Spiel per erfolgreichem Tempogegenstoß abschlossen - 6:2 nach 15 Minuten. Diesem Rückstand lief unsere Mannschaft bis zum Pausenpfiff (7:11) stetig hinterher. „Noch in der Halbzeit haben wir besprochen, den möglichen Abschluss auf den Positionen zu suchen, die Verantwortung nicht weiter zu geben, doch der gute Wille allein zählt nicht! Leider konnten wir die Fehler auch in Halbzeit zwei nicht abstellen“ so analysierte Trainer Andreas Schnichels die Situation. Bis zur 41. Minute wurde der Rückstand (8:14) nicht reduziert. Ein Zwischenspurt der Gäste bis zu 49. Minute zum 17:11 offenbarte den Unterschied. Aber die Mannschaft kämpfte sich, angetrieben von Lena Rajes, durch sehenswerte Treffer von Nina Braatz, auf 15:19 heran. Weitere Möglichkeiten ergaben sich. Leider blieben auch diese weiterhin ungenutzt. Rotenburg erhöhte auf 19:22 und der Drops war „gelutscht“. Rotenburg tat nicht mehr als nötig und gewann sicher mit 23:17. Mit 2:10 Punkten befindet sich unsere Truppe weiterhin im Tabellenkeller der KOL Süd. Das Trainergespann Schnichels/Giese hofft in den kommenden Spielen auf eine Leistungssteigerung der jungen Truppe.
Die Mannschaft des heutigen Spieltages:
Tor: Meike Klinker; Feld: Rieke Ahlers (2), Sophia Giese, Lena Rajes (2/1), Nina Braatz (5/1), Sandra Bode (1), Marnie Igwerks (1), Lina Jülke (2), Rieke Brenning (1), Jane Schultz, Philina Wulferding (2), Katrin Meier (1), Claudia Grafe