ROL Damen: Wichtiges Spiel gegen den TSV Intschede

Sonntagabend besuchten uns die Damen aus Intschede, die derzeit den Tabellenplatz über uns besetzten. Ein schweres und auch wichtiges Spiel der Saison stand auf dem Plan.
Schon zu Beginn hingen wir ein Tor, mal zwei Tore, hinterher. Nach dem 5:5-Ausgleichstreffer von Katrin...

...verloren wir irgendwie den Faden und fingen uns zu viele einfache Tore durch unnötige Fehler im Angriff und Lücken in der Abwehr. Intschede ging mit 5:9 in Führung. Zur Halbzeitpause lagen wir mit sechs Toren (11:17) zurück. Viel zu viel! Dennoch war uns bewusst, dass hier noch gar nichts verloren ist. Aufgrund des hohen Tempos hätten uns schnelle Tore auch schnell wieder ins Rennen bringen können. Die Deckung verteidigte besser im Raum und ließ dem Gegner so auch weniger Platz ihr Tempo durchzubringen. Auch im Angriff saßen einige gute 1gg1-Aktionen sowie die rausgeholten 7m. Wir erkämpfen ein 23:25! Leider konnten wir den Abstand weder halten, noch weiter zu unseren Gunsten ausbauen.  Intschede traf sowohl von außen, als auch aus dem Rückraum sicher und ließ uns letztlich mit 30:35 den Kürzeren ziehen.

Trotz der schmerzenden Niederlage ist zu sagen: Fair gewonnen und gut gespielt! Dennoch sind null Punkte einfach zu wenig und fünf Tore Differenz zum Verlieren viel zu viel. Im Rückspiel wird abrechnet!

Dabei waren Marisa und Mareike im Tor, Ida (4), Kira (2), Kristin (1), Katrin (2), Sophia (5), Jara (2), Eva (7/5), Lena (4), Jeanette (2), Thele (1) und Sarina+Philina.