ROL: Damen sichern 2 Punkte gegen die HSG Verden-Aller II

In das Heimspiel gegen Verden starteten wir mit einem etwas veränderten Kader als üblich. 3 ½ Spielerinnen waren verhindert, was natürlich erstmal eine Umstellung für das ganze Team bedeutete. Ida schaffte es glücklicherweise zur 2. Halbzeit und auch Romy, Merle und Paula aus der A-Jugend unterstützten uns bestens.

Eigentlich lief, abgesehen von dem personellen Unterschied, vieles so wie immer. Wir hatten wieder mal Startschwierigkeiten und hingen 0:3 im Rückstand, holten auf, gingen in Führung und fingen uns zu viele unnötige Ausgleichstreffer von Verden zum 6:6, 7:7 und 9:9. Zudem haben wir es wieder mal 60 Minuten lang geschafft, den Pfosten sowie die Latte durch die Bank weg in allen Variationen schön in Szene zu setzen. Darin sind wir leider wirklich gut. Um der traurigen Tatsache etwas Gutes abzugewinnen, könnte man kurz anmerken, dass wir ja auch erstmal die Möglichkeit herausspielen müssen, die Latte oder den Pfosten so oft zu treffen. Demzufolge spielten wir viele wirklich gute Chancen heraus. Davon verwandelten gerade so viele erfolgreich, dass wir mit einem 16:13 in die Halbzeitpause gingen. Nach der Pause fingen wir uns gleich zwei 7m-Tore sowie ein Feldtor der Gegner – Ausgleich. Wir legten nochmal nach - 21:18. Auch Ida war zur 2. Halbzeit im Spiel und zeigte gleich, was Sache ist. Vier Tore und diverse Abwehraktionen, die unseren Tempogegenstoß einleiteten oder den Angriff der Gegner zerstörten, sprachen für sich. Der „Fahrtstress“ war es auf jeden Fall wert! Ausgehend von dem Spielstand 26:20 Mitte der 2. Halbzeit ließen wir nochmal ein bisschen nach. Wie schon erwähnt, lag das natürlich nicht zuletzt an unserer schlechten Wurfausbeute. Letztlich gewannen wir mit 30:27 Toren!

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an unsere A-Jugendlichen. Mit fünf Toren und einem wirklich guten Spiel leisteten sie einen großen Beitrag zum Sieg Cool!

Gegen Verden dabei waren: Lea und Marisa im Tor, Ida (4), Kira (3), Kristin (1), Sophia (8/1), Eva (2/1), Lena (5/1), Jeanette (2), Romy (1), Paula (2), Merle (2), Philina+Sarina.

Nächste Woche Samstag geht es für uns in voller Besetzung nach Intschede. Nach der Niederlage vor zwei Wochen gilt hier, einiges wieder gut zu machen!