1. Damen ist in Sulingen erfolgreich

Für das Spiel am Sonntag hatten wir uns vorgenommen, eine solide und aggressive Abwehr zu stellen, um aus dieser heraus zu einfachen Toren zu gelangen. Wir fanden auch gut ins Spiel und konnten durch Tore von Sarina (2 7m) und Kira (2) und einen gehaltenen 7m von Marisa mit 4:0 in Führung gehen.

Wir setzten die Sulingerinnen permanent unter Druck, sodass diese nur wenige Torchancen herausspielen konnten und dann stand auch noch Marisa zwischen den Pfosten, die einige gute Aktionen zeigte. Im Spiel nach vorne hielten wir das Tempo hoch, kamen immer wieder zum Abschluss und erzielten Tor um Tor, wobei bei einer besseren Wurfausbeute noch mehr drin gewesen wäre. Vor allem in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit zeigten wir, was in uns steckt. Wir ließen kein Gegentor mehr zu und warfen dabei selber 9 zum 7:21 Halbzeitstand.

Aufgabe für die zweite Halbzeit war es, nicht übermütig zu werden und in der Abwehr geduldig zu bleiben. Axels Ansage lautete: „Wir starten wieder beim 0:0.“ Wir konnten uns glücklich schätzen, dass dies nicht der Realität entsprach, denn die zweite Halbzeit ging mit 13:13 unentschieden aus. Vor allem in den ersten Minuten schienen wir nicht wirklich wach zu sein. Die Sulingerinnen fanden viel besser ins Spiel, warfen 5 Tore und ließen nur 1 zu. Dies konnten und wollten wir nicht auf uns sitzen lassen. Vor allem Kira und Jeanette auf unserer linken Seite waren immer wieder erfolgreich, aber auch Philina und Sophia zeigten sehenswerte Treffer aus dem Rückraum. Alles in Allem endete das Spiel mit einem nie gefährdeten 20:34 Auswärtssieg.

Gegen Sulingen haben wir wieder einige schöne Aktionen herausgespielt und vor allem bewiesen, dass wir eine bissige Abwehr spielen können. Trotzdem dürfen wir uns gegen andere Mannschaften Aussetzer wie zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht erlauben.

Nach dem Spiel galt es dann, die langjährige Vilserin Jeanette Eiskamp zu verabschieden. Wir wünschen dir in Nienburg alles Gute, Nette, und freuen uns natürlich immer, wenn du mal wieder den Weg zu HSG-Veranstaltungen findest! Danke nochmal für die handballverrückte Zeit bei uns!!!

Im Pokalspiel gegen die HSG Mittelweser/Eystrup II nächsten Samstag um 15 Uhr in Eystrup werden wir versuchen, das Fehlen einer unser besten Shooterinnen zu kompensieren. Wir würden uns natürlich über Unterstützung von der Tribüne freuen.