1. Herren - Pokalsieger!

Am vergangenen Wochenende stand das Pokal Final Four an. Im Halbfinale musste die Vilser, die das Ziel hatten gegen HSG Phoenix antreten. In einem engen Spiel konnte sich dann auch die Vilser Mannschaft mit 24:20 (14:11) durchsetzen. Das andere Halbfinale bestritten der TSV Intschede und der Gastgeber, die HSG Mittelweser/Eystrup. Dieses Spiel endete mit 40:43, im Finale trafen die Vilser also auf Mittelweser/Eystrup. Nach einem guten Start hatte die HSG aus Vilsen sich eine Führung erspielt und die dann auch bis zum Ende gehalten. Mit dem 32:27 (16:12) Erfolg konnte so der Titel erfolgreich verteidigt werden.

Wie auch in der letzten Saison musste die HSG im Halbfinale wieder gegen die HSG Phoenix antreten. Zu Beginn war Phoenix die bessere Mannschaft und lag so verdient mit 3:6 in Führung. Dieser Abstand blieb dann noch bis zum 5:8 bestehen. Dann drehten die Vilser aber auf und konnten, zunächst zum 9:9 ausgleichen und dann sogar mit 13:9 in Führung. Dies gelang vor allem durch eine starke Abwehr, da Phoenix zu keinen guten Torchancen mehr kam. In die Pause ging es dann beim Stand von 14:11. Direkt nach der Pause kam Phoenix aber wieder auf 2 Tore herran, dabei sollte es aber auch bleiben. Aber die Vilser ließen sich das Finale nicht mehr nehmen und bauten den Vorsprung auf 4 Tore aus, daran änderte sich bis zum Spielende dann auch nichts mehr. Mit dem 24:20 zog die HSG verdient ins Finale ein und hatte am Tag darauf die Chance gegen die HSG Mittelweser/Eystrup, den Pokal erneut zu gewinnen.

Das Finale hatten die Vilser gleich von Beginn an in der Hand. Schnell konnten sie mit 10:5 in Führung gehen. Und auch in der Folgezeit ließen sie keinen Zweifel daran, dass sie das Spiel für sich entscheiden wollten und so ging es mit einem Vorsprung von 4 Toren in die PAuse beim Stand von 16:12. In Hälfte zwei kamen Mittelweser/Eystrup nochmal auf 2 Tore herran, aber die Vilser hatten die passende Antwort parat und konnten nochmal aufdrehen. Spätestens beim zwischenzeitlichen 31:24 war die Partie dann endgültig entschieden. Durch den verdienten 32:27 Sieg dürfen die Vilser nun schon zum dritten Mal in Folge den Pokaltriumph feiern.

Mannschaft im Halbfinale: Bormann, Brinkmann, Duffe, Ludwig (1), M. Bolte (4), Slembeck (4), J. Bolte (5), Sperling, Twietmeyer, Schmidt (3), Lanz, Wittrock (3), Asendorf, Meyer

Mannschaft im Finale: Bormann, Brinkmann, Duffe (1), Ludwig (1), M. Bolte (2), Slembeck (6), Meyer, J. Bolte (10), Sperling (2), Twietmeyer (2), Lanz, Asendorf, Wittrock (3), Schmidt (5)