Bodenstücke des alten Hallenbodens für die Förderung des Sports – eine Aktion des HSG-Fördervereins

„Seit 1969 war der Hallenboden der 3-Feld-Sporthalle die Basis für viele Sportarten. Zahlreiche Generationen von Schülern, Sportlehrern, Freizeitsportlern und Übungsleitern haben sich blaue Flecken oder manche Beule zugezogen, haben auf diesem Boden geübt, gecoacht, gekämpft,
gehofft, gewonnen, gelacht, verloren oder Tränen vergossen.

Kurzum: auf diesem Boden wurden 43 Jahre lang Emotionen gelebt und viele Stunden des Sportlerlebens verbracht. Mit der Vorstellung, diesen Boden im Rahmen der Hallensanierung einfach komplett zu entsorgen, konnten wir uns nicht anfreunden“ so Wolfram Robbe vom Förderverein der Handballspielgemeinschaft Bruchhausen-Vilsen/Asendorf e.V.. In Absprache mit der Samtgemeinde konnte ein Teil des Hallenbodens für die Nachwelt gesichert und in Einzelstücke von je ca. 15x15 cm zerteilt werden und steht nunmehr für 5 € / Stück zum Verkauf. „Hierdurch erhalten die Sportler/innen jedweder Sportart die Möglichkeit, sich ein persönliches Erinnerungsstück an ihr Sportlerleben nach Hause zu holen. Der Erlös der Aktion kommt zu 100% der Sportförderung zu Gute“. Zum Verkaufsstart der Aktion überreichten die
Förderverein-Vorstandsmitglieder Wolfram Robbe und Andreas Schnichels das erste Exemplar an Samtgemeindebürgermeister Horst Wiesch. „Dieses werde einen ehrenvollen Platz im Samtgemeindearchiv erhalten“ versprach Wiesch und wünschte der Aktion einen „reißenden Absatz“ in den Verkaufsstellen „Vilser Getränke Star“, „Gutmann´s Sport und Mode“, in der
Sporthalle am Verkaufsstand der HSG sowie im Tourismusbüro der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen.