-Weibliche Jugend A2- knappe Niederlage in Rotenburg

Wieder gingen wir ohne Torwart und mit nur einem Auswechselspieler auf Reisen.

Im Hinspiel deklassierte uns Rotenburg noch mit 21Toren Unterschied, dementsprechend locker ging der Gastgeber es auch an. 

Wir hatten nichts zu verlieren und Lust Handball zu spielen. Vor dem Spiel nahmen wir uns vor, gut nach hinten zu arbeiten, um unseren beiden Spielerinnen, die sich den Torwartjob teilten,  das Leben so leicht wie möglich zu machen.

Rotenburg schien uns zu unterschätzen. Mit ihrer offensiven Deckung gaben sie uns gute Abschluss- Möglichkeiten,  die wir zur 0:2 Führung nutzten. Immer wieder konnten sich Gesa, Maike und Romy im 1:1 durchsetzen. Wir bewegten uns ohne Ball und arbeiteten gut nach hinten.

Endlich zeigten wir auch mal, dass wir Handball spielen können und gingen mit einem 14:14 in die Kabine.

Unser Motto für die zweite Halbzeit war klar, weiter Gas geben.

Mittlerweile wurde Rotenburgs Trainer nervös und stellte auf eine 6:0 Deckung um, aber auch das konnte uns heute nicht schocken.

Der Ball lief gut durch unsere Reihen, wir nutzen unsere Chancen und konnten in der 48. Minute mit 17:19 in Führung gehen. Leider dauert ein Spiel aber 60 Minuten, unsere Kräfte schwanden und die Angst vor der eigenen Courage machte sich plötzlich breit.

Rotenburg ging in der Abwehr härter zur Sache und wir konnten nicht mehr gegenhalten.

Am Ende verlangten wir dem Tabellendritten alles ab und verloren mit 26:23.

Vielleicht schaffen wir es ja mal mit unserem ganzen Kader ein Spiel zu bestreiten, dann könnte man auch so ein Spiel durchaus  gewinnen.

Tor, Feld, :Merit(1/1), Caro(3/3)

Feld: Lena(1), Maike(5), Gesa(6/1), Lina(1), Stephanie, Romy(6)