Regionsoberliga - Weibliche C-Jugend - Tolle Leistung gegen die SG Achim/Baden

Mit einer starken Mannschaftsleistung schlugen die Mädels der HSG den Konkurrenten aus Achim/Baden mit 13:21.

Die Vorzeichen für dieses Spiel waren dennoch nicht auf unserer Seite. "Leider waren mehrere Spielerinnen körperlich angeschlagen oder am kränkeln" resümiert das Trainergespann um Maike und Sarina. Trotzdem machte sich eine 14köpfige Truppe auf den Weg Richtung Achim.
Was dann folgte, war eine bärenstarke Abwehrleistung in beiden Halbzeiten. Melli, die heute als Spielgestalterin agierte, eröffnete das Tore werfen auf Seiten der HSG. Finja, Nina und wieder Melli zogen nach und es wurde ein 0:4 herausgespielt. Daraufhin folgte das erste Tor der SG Achim/Baden. Es dauerte nicht lange, da tankte sich Melli 3x in tollen 1gg1-Aktionen durch die Achimer Abwehr durch und erzielte das 7:4. Auch Finja zeigte ihre tolle Saisonleistung, netzte 3x hintereinander ins Tor der Achimer ein und setzte zum Pausenpfiff nochmal Svea in Szene, sodass eine 7:12 Halbzeitführung herausgespielt worden ist.
"Wir dürfen das Spiel jetzt nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern müssen die kompletten 25 Minuten hoch konzentriert spielen", so Sarina in der Halbzeitpause.
Das Tore werfen eröffnete in der 2. Halbzeit die flinke Alex mit einem Tempogegenstoß und konnte das 7:12 für die HSG erzielen. Die Mädels belohnten sich durch tolle Abwehraktionen mit einfachen Toren und konnten den Mädels aus Achim/Baden den Zahn ziehen. Auch unsere Torhüterinnen fuchsten sich immer mehr ins Spiel herein und waren ein toller Rückhalt für die Mannschaft. Leonie S. erzielte das 8:14 und weitere Tore folgten durch Finja und Alex. Ebenfalls sahen die Mädels jetzt unsere Kreisläuferin, sodass Jessi das 11:20 warf. Melli setzte mit ihrem achten Tor den Schlusspunkt zum 13:21 Auswärtssieg gegen die SG Achim/Baden.

Die erfolgreiche Mannschaft: Tor: Wiebke, Elisa Feld: Alex 2, Leonie S. 1, Kira, Malin, Mirja (n.E.), Melli 8, Nina 1, Gina, Annso, Jessi 1, Svea 2, Finja 6