Männliche C-Jugend Landesliga Ost - Geil - Geiler - am Geilsten

So lautet das Fazit von dem Spiel am vergangenen Sonntag gegen Horneburg.Wieder mit von der Partie waren ein paar unserer Eltern, die die Jungs wie immer klasse unterstützt haben und super Stimmung gemacht haben.Dafür nochmal vielen Dank.

Das Hinspiel gegen Horneburg in eigener Halle konnten wir bereits für uns gewinnen und das sollte auch das Ziel für das Rückspiel sein. Wir wollten uns für die letzte und lange Auswärtsfahrt in dieser Saison mit 2 Punkten belohnen .

 

Das Spiel begann gut und wir konnten über unser Tempospiel durch ein Tor von Alex gleich  in Führung gehen.Und auch das 0:2 ließ nicht lange auf sich warten, denn durch einen Passfehler der Horneburger Jungs leitete Alex einen Gegenstoßpass zu Mattis ein, der den Ball mit der nötigen Kraft in das rechte Eck platzierte.Auch in der Abwehr ließen sich die HSG Jungs nicht lumpen und packten ordentlich zu, sodass es den Horneburgern schwer fiel  prellenderweise bis an den 6 Meter heranzukommen. Denn sowohl Mattis der seinen Gegenspieler ,der wohl bemerkt locker 2 Köpfe größer war als er, sehr gut im Griff hatte, als auch unsere Außenspieler  Leon und David die gut agiert haben. Durch unsere sehr gute Abwehrarbeit  konnten wir immer wieder zu Ballgewinnen kommen und durch unser schnelles Tempospiel nach vorne haben wir uns gute Torchancen erarbeitet. So stand es dann in der 15. Minute bereits 5:13 für die HSG.

Den Gegnern viel nicht besonders viel ein und wenn sie dann mal bis vor das Tor kamen hatten wir unseren "bärenstarken" Ludwig im Tor der wieder einmal alles gegeben hat und einen Ball nach dem anderen gehalten hat.

Durch vieles Ansagen der Konzeptionen konnten wir über Matti vom Kreis und auch über Alex und Bjarne, die sich beide gegenseitig gut in Szene gesetzt haben, immer wieder punkten und auch einige 7 Meter herausholen. Diese unter anderem von Bjarne ganz locker mit einem Dreher ins Tor versenkt wurden. Da staunten auch die beiden Trainer, Lana und Lena nicht schlecht.So konnten wir sehr zufrieden mit einem 11 Tore Vorsprung (7:18)in die Halbzeit gehen.

 Jetzt hieß es in der zweiten Hälfte nicht nachlassen und weiter mit Tempo nach vorne spielen, um unseren Vorsprung nicht zu gefährden.Das lief zu Beginn der zweiten Halbzeit auch ganz gut und wir legten weiter nach zum Stand von 11:21. Doch dann haben wir ohne Grund immer mehr das Tempo herausgenommen und haben den Horneburgern jetzt mehr und mehr die Möglichkeit gegeben wieder aufzuholen, denn unsere Abschlüsse im Angriff wurden ungenauer und es gingen immer mehr Würfe daneben oder aber der gegnerische Torwart hielt die Bälle.

"Wir haben in der Abwehr nicht mehr so kompakt und aggressiv gestanden und haben dem Gegner immer wieder Chancen gegeben bis vor das Tor zu kommen", resümierte das Trainergespann Lana und Lena. Doch an Ludwig kam keiner vorbei, er glänzte gleich mit 2 Paraden hintereinander und  die Jungs aus Horneburg konnten die insgesamt 3 gegebenen 7 Meter nicht verwandeln. Saubere Leistung.Nachdem wir zum Ende hin noch einmal wieder aufs Tempo gedrückt haben, stand es am Ende des Spiels 20:34 für die Jungs aus Vilsen und man muss sagen, dass es eine super Leistung war und die Jungs als Mannschaft  zusammen gespielt und füreinander gekämpft haben.Alle hatten ihren Anteil an dem Sieg und wir als Trainer sind super stolz auf die Jungs, dass sie so ein tolles Spiel absolviert haben.

So kann es am morgigen Dienstag um 18.00 Uhr in eigener Halle weiter gehen, denn dann spielen wir gegen die SG BW Rosengarten/Buchholz und wir hoffen auf viel Unterstützung.

Mannschaft des Spiels: Ludwig (im Tor), Mattis (6), Robin, Leon (2), David, Marik, Alex (10), Bjarne (12), Matti (4), Jonas