ROL Damen: Schwache Leistung gegen die Damen der HSG Phönix II

Vergangenen Sonntag ging es für uns nach Twistringen. Nachdem wir das Hinspiel klar für uns entscheiden konnten, sollte auch dieses Mal das Tempo hochgehalten werden. Die ersten drei Vilser Treffer versenkte Jeanette im gegnerischen Tor und holte somit eine 3:1-Führung heraus. Dennoch gerieten wir im Laufe der ersten Halbzeit aufgrund zu vieler Fehlwürfe und Unachtsamkeiten immer wieder in den Rückstand: 4:5; 6:7; 8:10.

Ida und Kira erzielten Treffer neun und zehn. Anschließend konnte Lena mit ihrem 7m-Tor zum 11:11 ausgleichen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff parierte Lea im Tor einen 7-Meter-Wurf der Gegner und bescherte uns demzufolge die mickrige 1-Tore-Führung (13:12) zur Pause. Obwohl in Halbzeit zwei Einiges flüssiger zu laufen schien, scheiterten wir am Abschluss und durch immer wiederkehrende Abwehrfehler. Nach der 19:17-Führung durch Idas Tempospiel gerieten wir erneut in den Rückstand. Und wieder vermied Lea mit zwei weiteren 7m-Paraden „Schlimmeres“. Letztlich versenkten Ida und Jeanette den Ball im gegnerischen Tor, sodass wir wenigstens ein Unentschieden von 23:23 mit nach Hause nehmen konnten. Das gilt es kommenden Sonntag gegen Sulingen II um 17.30 Uhr wieder gut zu machen.

Gegen Phönix dabei waren: Marisa Herzig und Lea Duschneit im Tor, Ida Schumacher (5), Kira Becker (1), Kristin Knapp (1), Katrin Meier (3), Sophia Giese (1), Eva Fuchs, Lena Rajes (3/1), Jeanette Eiskamp (9/4), Theresa Gerken, Sarina Schnichels und Philina Wulferding.