Regionsliga männl. B - Happy End im 2. Spiel gegen die JSG Mittelweser/Eystrup 2

Mit einer enormen Kraft- und geschlossenen Mannschaftsleistung holte sich die männl. B-Jugend der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf im 2. Spitzenspiel der Regionsliga die zuvor "ausgeliehenen" 2 Punkte zurück nach Hause.

Mit fast vollständigem Kader von 13 Spielern machten wir uns auf den Weg nach Eytrup. Lediglich auf Niklas Heere musste das Trainergespann Rajes/Robbe verzichten. Im Gepäck dafür aber eine Menge Selbstvertrauen und Wut aus dem Hinspiel, dass denkbar knapp mit 23:24 verloren ging. "Die Niederlage hat wehgetan, aber die Mannschaft hat diese Niederlage super weggesteckt und neues Vertrauen in ihre eigenen Stärken gewonnen. Auch wurden in diesem Spiel unsere Schwächen konsequent ausgenutzt und offenbart. Es war super leicht, dann im Training daran anzuknüpfen, da die Jungs selber merkten, was nicht sooo super lief", resümierte ein doch zufriedener Coach.                                                       
Durch das spielfreie Wochenende zuvor, konnte man sich auch 2 Wochen auf den Gegner einstellen und individuell die Spieler vorbereiten. Ein kluger Schachzug, denn Eystrup spielte mit keiner Änderung im Vergleich zum 1. Aufeinandertreffen. Doch die Mannschaft rund um Trainer Marz erwischte den besseren Start und und ging zunächst mit 2:0 in Führung. Es dauerte 5 Minuten, bis die Vilser wach wurden. So glichen wir zum 2:2 aus und gingen kurze Zeit später mit 2:3 in Führung. In den folgenden Minuten ein offener Schlagabtausch.. Keine Mannschaft machte den entscheidenen Schritt, um früh ein Zeichen zu setzen. So glichen beide Mannschaften den Vorsprung der Anderen immer wieder aus. Erst beim Stand von 9:7 schafften wir es nicht die Lücke direkt wieder zu schließen und lagen zwischenzeitlich mit 12:8 zurück. Die anschließende Auszeit brachte dann aber wieder die fehlende handballerrische Note zurück ins Spiel der Vilser und so schafften sie es zur Pause den Rückstand auf 14:12 zu minimieren.

In der Halbzeitpause hieß es, die verbliebenen Kräfte zu mobilisieren und auf keinen Fall den Kopf hängen zu lassen - Es war schließlich noch nichts passiert!

In der 2. Halbzeit dann zunächst das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Ein Auf und Ab auf beiden Seiten das Spiel blieb weiter offen wie ein Scheunentor! Erstmals beim Stand von 19:22 konnte sich die B-Jugend leicht absetzen, doch selbst dieser Vorsprung wurde legalisiert auf ein 22:22. Ein letzter Spurt in den letzten 10 Minuten brachte dann die Entscheidung. Wir konnten uns nochmal auf 23:26 durch Andreas Lanz absetzen und dieses Mal reichte die Zeit nicht mehr aus zum Ausgleich. So gewannen wir am Ende mit 25:26 und die Freude innerhalb der Mannschaft war riesig!
 "Schlussendlich muss man sagen, dass sich die Mannschaft diesen Sieg verdient hat!Spielerisch waren sie das bessere Team! Sie haben seit beginn der Saison so hart trainiert, wie kaum eine andere Mannschaft. Sie spielen mittlerweile einen echt schönen Ball und wir sind zufrieden mit der Entwicklung. Jetzt heißt es für uns: Jedes Spiel ist ein Endspiel im Kampf um Platz 1, wo die Mannschaft am Ende der Saison stehen will", fasst ein glücklicher Trainer Robbe die Entwicklung der Mannschaft zusammen.

Das war eine starke MANNSCHAFTSleistung!

Die Mannschaft des Spiels:
Tor: Benito (starke Leistung!), Ludwig
Feld: Matti, Yannik W. (11), Andi L. (8/2), Lasse (1), Lür (1), Ole (1) Andi R. (2) Alex (2), Bendix (1), Mattis, Yannik K.