Regionsliga männl. B: Deutlicher Heimerfolg gegen die HSG PHOENIX 2 (35:9)

Am vergangenen Samstag hatte die männl. B Jugend der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf den Tabellenletzten aus PHOENIX zu Gast und die Divise war klar: 2 Punkte müssen her! Diese Vorgabe hat die Mannschaft um das Trainerteam Rajes/Robbe auch hervorragend eingehalten.

 

Von Beginn an zeigten wir, warum wir oben in der Tabelle mitmischen und spielten von Anfang an konzentriert mit einem genauen Matchplan vor Augen. Das 0:1 durch einen Abwehrfehler sollte der einzige Rückstand für unser Team sein. „Wir hatten uns zwar vorgenommen lange die „0“ zu halten, aber es kann leider nicht immer alles klappen. Das war schon okay so… Man hat deutlich gemerkt, dass wir einen leichten Trainingsrückstand in den letzten 2 Wochen hatten.“, resümierte Trainer Robbe das Spiel. Nach diesem „Rückstand“ fing sich die Mannschaft dann und begonnen den Ball besser laufen zulassen und spielten geduldiger und nutzen nicht die erste Halbchance direkt zum Torwurf. So setzten wir uns mit 5:1 durch Lasse das erste Mal leicht ab. Auch in den folgenden Minuten setzte sich der Aufwärtstrend fort und auch durch eine Umstellung in der Abwehr ließ sich das Team nicht aus der Ruhe bringen. „Da müssen wir echt noch arbeiten! Wir haben unsere Abwehrformationen die ganz gut laufen, aber auch eine die echt ausbaufähig ist!“, so der Coach. Ein Schlussspurt gegen Ende der ersten Halbzeit ließ den Vorsprung noch weiter auf 10 Tore zum 15:5 anwachsen. Es trafen 2x Yannik W., 1x Andreas R., 1x Ole und 1x Andreas L. Ein Lob an den Torhüter Ludwig in den ersten 25 min.. Er merzte viele Fehler seiner Vorderleute aus und konnte viele Bälle super parieren.

Das Team war mit seiner eigenen Leistung in der 1. Halbzeit nicht zufrieden und wollte in der folgenden Halbzeit das Defizit der Chancenauswertung verbessern und noch konsequenter den Weg zum Tor suchen.

Diese Vorgabe wurde dann auch umgesetzt die Abwehr stand besser und die Aufgabe für Benito, der in der 2. Halbzeit im Tor stand, wurde ihm sehr leicht gemacht. Auch er zeigte eine gute Leistung und somit konnte der Trainer mit beiden Torhütern zufrieden sein. Im Angriff spielten wir viele unserer Konzeptionen sauber durch und wir konnten auch so zu vielen einfachen Toren kommen. Auch der Tempogegenstoß, der in der 1. Halbzeit  nicht funktionierte, wurde in der 2. Halbzeit besser und wir erzielten auch so einfache Tore. So konnten wir uns über 19:6 (Mattis) und 26:7 (Alex) weiter absetzen und schlussendlich stand ein ungefährdeter 35:9 Heimerfolg auf unserer Seite. „In den zweiten 25 Minuten haben die Jungs echt Moral bewiesen und ihr Potential abgerufen. Mal gucken was am kommenden Wochenende gegen Cluvenhagen gelingt. Spielbeginn ist um 10:30. Aber auch da muss man Handballspielen können“, blickt Robbe voraus.

Die Mannschaft des Spieltages:

Tor: Benito und Ludwig

Feld: Yannik W. (4), Andreas L. (5), Lasse (10), Ole (1), Andreas R. (7), Alex (4) Bendix (1), Matti, Mattis (4)