MJC - Sieg trotz schlechter Abwehr

Das 6. Spiel der Regionsoberliga war das 3. in Folge, mit Beteiligung der HSG und mehr als 60 erzielten Toren. Nach einer Niederlage gegen Daverden und einem Unentschieden gegen Morsum, konnte nun ein 34:30 (15:13) Sieg gegen den TV Sottrum eingefahren werden.

 

Das Spiel war vor allem durch die beiden Angriffsreihen geprägt, in der Abwehr ist beiden Teams nicht sehr viel gelungen, was auch dazu führte, dass mal wieder mehr als 60 Tore erzielt wurden. Die Gäste aus Sottrum haben kein Mittel gegen das Kreisspiel der HSG und die Einläufer gefunden. Auf der anderen Seite sah es aber nicht besser aus, Sottrum konnte sich im 1 gegen 1 immer wieder durchsetzten, so dass keine Mannschaft lange im Angriff war und es die ganze Zeit hin und her ging. So sind bis zur Pause schon 28 Tore gefallen, mit einem Stand von 15:13. In der zweiten Halbzeit ging das fröhliche Scheibenschießen munter weiter und es ist ein Tor nach dem anderen gefallen. Je näher das Spielende rückte umso besser wurde aber auch die Abwehr der Hausherren, so dass in den letzten paar Minuten noch ein 4 Tore Vorsprung herausgespielt wurde, da die Gäste nicht die Abwehr verbessern konnten. Am Ende standen beim Stand von 34:30, 64 Tore auf der Anzeigetafel. Es war das 3. Spiel in Folge mit Beteiligung der HSG, in dem mehr als 60 Tore gefallen sind.

Mannschaft der HSG: Robin, Jonah (2), Kevin (9), Conrad (13), Erik, Jannes (2), Tomke, Jonas (4), Milan, Jannis (2), Onno