MJD 2 - schlechter Angriff wird zum Verhängnis

Am vergangenen Sonntag trafen in der Regionsliga der männlichen D Jugend die HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf 2 und HSG Cluvenhagen/Langwedel aufeinander. Es war ein sehr torarmes Spiel, in dem auf beiden Seiten einige Fehler gemacht wurden. Am Ende hat die Gastmannschaft weniger Fehler gemacht, weshalb das Spiel 6:10 (3:4) für sie endete. Vilsen steht nun mit einer ausgeglichenen Bilanz von 3 Siegen und 3 Niederlagen im Tabellenmittelfeld.

Das Spiel der Hausherren kam nur schleppend in Gang, die Abwehr stand nicht gut und im Angriff kam man auch nicht zu guten Torchancen. Nur der Vilser Torwart Lasse legte einen guten Sart hin, gleich zu Beginn konnte er einige freie Würfe entschärfen. Auch die restliche Spielzeit behielt er seine gute Form bei. Der Rest der Mannschaft erwischte keinen guten Tag, zur Pause waren es zwar nur 4 Gegentore, aber eben auch nur 3 selbst erzielte. Dies kam vor allem dadurch, dass oft überhastet abgeschlossen wurde und dadurch viele Chancen weg geschenkt wurden.

In der zweiten Halbzeit war es lange das gleiche Bild, viele vergebene Chancen und sonst auch kein besonders gutes Spiel. Bis kurz vor Schluss blieb das Spiel ausgeglichen, in den letzten 5 Minuten leistete sich die Heimmannachaft aber einige Fehlpässe und andere tehnische Fehler, wodurch die Gäste im Gegenstoß zu einfachen Toren kam, dadurch konnten sie das Spiel mit 6:10 für sich entscheiden.

Mannschaft der HSG: Lasse, Lennard (1), Julian, Ben-Lucas, Malte (2), Dominik (2), Torben (1), Tim, Maja