WJA – Klarer Auswärtssieg beim Tabellendritten

So entspannt kann Sonntags-Nachmittags-Handball sein.

Daverden hatte uns im Hinspiel deutlich mehr Mühe bereitet. Da konnten wir  uns erst nach der  40. Minute absetzen.

Dieses Mal ließen wir nichts anbrennen und gingen gleich mit 5:0 in Führung. Immer wieder kamen wir durch den Rückraum zum Erfolg oder brachten mit Jenna oder Gesa unseren Kreis ins Spiel.

Unsere  Abwehr stand auch besser als zuletzt. Nur sieben Gegentore in der 1. Halbzeit sprechen für sich.

In der zweiten Halbzeit stellten wir auf eine 5-1 Deckung um und konnten einiges ausprobieren.

Die Mädels, die später noch bei den Damen spielten, wurden  geschont und Ida durfte sich in ihrem ersten Saisonspiel (Auslandsaufenthalt) richtig austoben.

 Vielleicht hatte unsere Überlegenheit auch etwas mit Daverdens dünner Personaldecke zu tun.

 Dennoch am Ende gewannen wir 16:26.

Aber so ein entspannter Sonntagnachmittag ist ja auch mal ganz schön.

 

Tor: Lea Duschneit, Vanessa Wulf

Feld:  Rieke Ahlers(2), Ida Schumacher(4), Sophia Giese(2), Rieke Brenning(5),

Gesa Meyer(2), Jenna Keller(3/1), Kira Becker(5), Lena Karnebogen,

Sina Enkelmann(2), Lea Schultz(1)