WJA - Landesliga Mitte - Toller Abschluss der Rückserie - 29:22 Heimsieg gegen Wietzendorf

Na, da macht der Blick auf die Tabelle doch immer mehr Spaß! Durch den 29:22 (14:11) Heimsieg gegen den TSV Wietzendorf erringt die WJA der HSG noch tatsächlich den 6. Platz in dieser Landesliga-Saison. In den letzten 8 Spielen konnten 6 Siege errungen werden.

Nur gegen den unangefochtenen Meister Findorff, den Tabellenzweiten Intschede und zu Beginn des Jahres gegen Mellendorf gab es Niederlagen. Schlussendlich legt die Mannschaft in der Rückserie richtig nach und schließt diese unter den ersten 3 Mannschaften ab - leider aber nur zur Rückserie!!!

Nun zum Spiel. Fast vollständig konnte das letzte Saisonspiel angegangen werden. Durch Tore von Eva Fuchs (2), Luisa Detering und Larissa Sperling führten wir nach 7 Minuten mit 4:1. Den 3-Tore-Vorsprung konnten wir jedoch nicht lange halten. Durch schlechte Abschlüsse in die Arme der Gästetorhüterin und viele leichte Fehler im Aufbau, haderten wir mit uns und unserem Können. Wietzendorf kam Tor um Tor heran und erzielte nach 10 Minuten den 4:4 Ausgleich. Doch auch wir hatten unsere "Header", die nach einem TTO die Vilser Farben hoch hielten. Luisa Detering, Romy Grots, Merle Dreyer und Larissa Sperling schlossen gut herausgespielte Konzeptionen erfolgreich ab. Theresa Gerke legte in der 20 Minute von Rechtsaußen zum 10:7 nach. Eva Fuchs, Johanna Holthus (2) und Romy Grots erhöhten zur Pausenführung von 14:11.

Trotz der Führung verlief die zweite Halbzeit zunächst auch noch holprig. Viele Chancen im 1gg1 wurden nicht angenommen, Räume nicht genutzt und  Abspielfehler trugen nicht gerade zum eigenen Vertrauen bei. Aber auch Wietzendorf konnte die sich bietenden Möglichkeiten nicht nutzen, dieses war auch den beiden Torhüterinnen Mareike Müller und Lea Duschneit zu verdanken. Beide zeigten in beiden Halbzeiten durchaus Landesliga-Niveau.  Doch das die Mannschaft trotz dieser Umstände den Kopf nicht in den Sand steckt, zeigte sie ab der 40sten Minute. Den folgenden Torreigen eröffnete die wieder richtig starke Luisa Detering zum 18:15. Johanna Holthus ließ über einen Tempogegenstoß das 19:15 folgen. Eva Fuchs legte ebenfalls per Tempogegenstoß zum 20:15 nach. Wieder Luisa Detering erzielte über die zweite Welle das 21:15 - und dieses in sage und schreibe 4 Minuten. Folgerichtig das TTO der Gäste. Diesen Vorsprung ließen wir uns dann nicht mehr nehmen. Der Spielfilm in Kürze: 23:17 (48. Minute), 25:20 (53.), 26:22 (56.) und zum Endstand von 29:22. In den letzten Minuten des Spiels rockten Merle Dreyer und Luisa Detering das Spiel - von den letzten 8 Toren erzielten sie 7. Das 8. Tor erzielte Julia Hattendorf per Siebenmeter. Letztendlich ein verdienter Erfolg für das erfolgreiche Rückrunden-Team!!

Zur tollen Mannschaft gehörten:

Tor: Mareike Müller, Lea Duschneit; Feld: Larissa Sperling 2, Theresa Gerken 2, Julia Hattendorf 2, Paula Kleinbrod, Romy Grots 2, Merle Dreyer 4, Eva Fuchs 5, Janike Schröder, Johanna Holthus 3, Luisa Detering 9

Beim letzten Saisonspiel fehlten Deveny Beneke, Steffi Meyer, Luisa Apmann und Annca Zabel

Auf oder rund um die Bank: Kerstin und Andreas Schnichels, Eckhard Meyer und Stephan Giese