WJB: Saisonstart in der Landesliga

6 Monate ohne Punktspiel, nur einige Turniere und Freundschaftsspiele und viele Trainingseinheiten... aber jetzt geht es endlich los für die neuformierte WJB in der Landesliga.

Für die Mädels, die aus der letztjährigen WJC "hoch"gekommen sind, die erste Saison auf BHV-/HVN-Ebene. Also sind wir alle ziemlich gespannt, aber auch voller Freude auf das, was uns dort erwartet. Mit 15 Spielerinnen gehen wir in diese neue LL-Saison, doch leider haben wir gleich beim 1. Saisonspiel 5 Ausfälle zu verzeichnen. Mareike, Ina, Lina & Lala privat verhindert, dazu die schwere Verletzung von Julia (Bänderriß) im letzten Saisonvorbereitungsspiel beim 35:14-Sieg gegen TSV Schwarme.


Sonntag machten wir uns nun auf den Weg nach Bremerhaven um bei der SG Surheide/Schiffdorferdamm anzutreten. Zu Beginn alle noch etwas nervös, doch gleich mit dem 1. Angriff gelingt Thele nach einem neu eingeübten Ablauf das 1:0. In der Folgezeit entwickelt sich eine gute LL-Partie zwischen 2 Mannschaften auf Augenhöhe. Nach dem 2:1 für die Gastgeberinnen gelingen uns wieder 2 Treffer durch Romy & Sarina (7-m) zum 3:2. Bis zum 6:5 durch Eva legen wir immer ein Tor vor und die Bremerhavenerinnen gleichen aus. Dann erstmalig 3 Gegentore in Folge zum 7:9, doch Lisa kann verkürzen und nach dem 10:8 für die SG erzielt Sarina sicher per Siebenmeter (erneut nach einem Foul an Eva) unseren 9. Treffer zum 9:10 Halbzeitstand.

In der Pause ist dringend Kräftesammeln nötig, denn bei einigen Spielerinnen machen sich bereits konditionelle, u.a. erkältungsbedingte, Probleme bemerkbar. Wir kommen auch wieder gestärkt aus der Kabine und übernehmen durch 3 Treffer von Thele, Lulu & Jojo erneut die Führung zum 12:10. Leider sollte es an diesem Tage die letzte sein. Im Angriff verlieren wir langsam an Durchsetzungsvermögen gegen nach wie vor energisch verteidigende Bremerhavenerinnen und lassen auch einige gute Chancen ungenutzt. Gleichzeitig halten wir in der Abwehr nicht mehr in gleichem Maße gegen die zielstrebiger zum Tor ziehenden Angreiferinnen dagegen. Über 13:13 geraten wir mit 18:13 in Rückstand (39. Min.).

Zeit für ein Team-Time-Out, nochmal verschnaufen und versuchen, die Abwehr erneut zu stabilisieren.

Gleich 2 Paraden (u.a. ein Siebenmeter) der starken Lea und wir sind wieder drin im Spiel. Doch leider gelingt es uns nicht mehr, diesen vorentscheidenden 5-Tore-Rückstand zu verkürzen. Die letzten 10 Min. gestalten wir wieder ausgeglichen, jedem Team gelingen noch 4 Tore und folglich müssen wir mit einer 22:17-Niederlage die Heimreise antreten.

Diese Partie hat zwar noch keine Punkte gebracht, doch wir haben gesehen, dass wir auf diesem Niveau mithalten können. Jetzt freuen wir uns schon auf die nächste Aufgabe, die bereits am kommenden Sonntag, dem 8. September auf uns wartet, wenn wir im 1. Landesliga-Heimspiel um 15.30 Uhr die SG Findorff Bremen im HSG-Dome empfangen. Wäre schön, wenn auch einige handballverrueckte HSGlerINNen den Weg zu uns findenLächelnd

In Bremerhaven waren dabei:
Lea im Tor; Janike, Lisa (1), Jojo (1), Lulu (1), Romy (1), Steffie (1), Eva (3), Sarina (4/2) und Thele (5)