WJB: Auswärtserfolg beim MTV Tostedt

Sonntag ging es schon um 9.15 Uhr zum letzjährigen Meister der Landesliga Lüneburg, dem MTV Tostedt ...und dann auch noch ohne unsere 4 Verletzten Julia, Mareike, Ina & Romy.

Dafür hatte sich zum Glück Lucia angeboten, uns am frühen Sonntagmorgen zu unterstützen. Da von der letzjährigen Meistermannschaft nur noch 4 Spielerinnen in der Tostedter WJB verblieben waren, rechneten wir uns aber trotz unseres schmalen Kaders durchaus etwas aus.

Die Vorgabe des Trainers lautet, in der Abwehr kompakter zu stehen und mit mehr Zugriff zum gegnerischen Angriff zu agieren. So gehen wir nach Abwehr des 1. Tostedter Angriffs auch gleich durch die in der Anfangsphase sehr agile Lulu mit 1:0 in Führung. 2. Angriff der Tostedterinnen und Siebenmeter. Doch jetzt zeigt sich, wer an diesem Tage unser großer Rückhalt sein sollte, denn Lea wehrt diesen Siebenmeter ganz stark ab. Trotzdem müssen wir per Gegenstoß das 1:1 hinnehmen. Unseren nächsten Angriff kann Thele nach gelungener Konzeption erfolgreich abschliessen. Noch 2mal Lulu und wir liegen nach 7 Min. 4:2 vorn.

Aber Tostedt kann durch ihre stärkste Spielerin zum 4:4 ausgleichen. Lala von RA und Lisa per Gegenstoß sorgen für die (zunächst letzte) Führung zum 6:5. In der Folgezeit unterlaufen uns zahlreiche technische Fehler mit denen wir die Gastgeberinnen zu 4 einfachen Gegenstoßtoren einladen. Dazwischen noch ein verworfener Siebenmeter von Sarina und schon liegen wir 6:9 zurück. Zum Glück fängt sich die Mannschaft aber wieder, so dass wir diesen 3-Tore-Rückstand bis zur Halbzeit (11:14) halten.

In der Pause wird noch einmal darauf verwiesen, die "Schwächen" beim Fangen einzustellen, denn mit diesen "Fehlern" haben wir die Gastgeberinnen erst stark gemacht.  Gleich nach der Pause gelingt Sarina das 14:12, im Gegenzug kassieren wir jedoch auch das 15:12 . Nun dreht Thele aber richtig auf, 4 Klasse-Treffer von LA, dazu Lala erneut von RA und mehrere tolle Paraden (u.a. ein weiterer Siebenmeter) unserer starken Lea...nach 37 Min. Gleichstand 17:17.

Wir sind wieder dran und wollen mehr...fangen uns aber prompt 2 weitere Gegenstöße zum 17:19. Eva gelingt vom Kreis unser 18. Tor und Lucia setzt sich vehement auf RR durch, erneuter Ausgleich. Jetzt ist Lucia kaum noch zu halten, wieder Durchbruch auf RR und wir liegen erstmalig wieder mit 20:19 vorn. Nun entwickelt sich ein wahrer Krimi. Tostedt gleicht erneut aus. Lulu ist nur durch ein grobes Foul zu stoppen, Lucia übernimmt Verantwortung und erzielt das 21:20, aber Tostedts "Stärkste" setzt sich auf LA durch, 21:21. Lucia bringt uns mit ihrem 4. Treffer wieder in Front und Sarina sorgt nach einem Übergang an den Kreis und tollem Zuspiel von Lucia sogar für das 23:21. Tostedt verkürzt zum 23:22. Doch Sarina & Lucia treiben das gleiche Spielchen noch einmal und 2 Min. vor Spielende liegen wir 24:22 vorn.

Tostedt gelingt erneut der Anschlußtreffer und das große Zittern geht weiter, behalten wir die Nerven?

Na klar, wir haben ja unsere nervenstarke Spielmacherin Sarina, die auch ihren 3. Versuch vom Kreis, diese Mal nach Anspiel von Lulu, eiskalt zum 25:23 verwandelt. Nur noch wenige Sekunden und dann ist es geschafft, Schlußpfiff...und riesengroßer Jubel im HSG-Lager. Wir haben tatsächlich in einem wahren Krimi unseren 2. Saisonsieg eingefahren. Auch wenn im Angriff einzelne Spielerinnen besonders herausragten, Grundstein für diesen Auswärtssieg war die stark verbesserte Abwehrleistung der GESAMTEN MANNSCHAFT.

Nun haben wir erst einmal eine 4-wöchige Spielpause bevor wir dann am 27.10. im HSG-Dome die verlustpunktfreie Mannschaft der HSG Bützfleth/Drochtersen empfangen. Bis dahin sind hoffentlich einige Verletzungen auskuriert, gute Besserung noch einmal an euch 4!!!

In Tostedt waren dabei:

Lea im Tor; Lala (2), Jojo, Janike (1), Lulu (4), Lucia (4/1), Sarina (6/1), Steffi, Eva (1), Lisa (1), Thele (6)