WJB: " Auswärtssieg, Auswärtssieg..."

hallte es durch die Grambker Halle...und ausgelassen tanzten unsere Mädels dazu im Kreis. Mit 22:18 konnte die WJB ihren 2. Auswärtserfolg bei SVGO einfahren.

Ein recht nervöser Spielbeginn auf beiden Seiten. Ballverluste und technische Fehler, doch trotzdem legen Sarina per Gegenstoß, Lala von RA und Thele nach gelungener Konzeption ein 3:0 vor. Die Abwehr steht ziemlich gut und schirmt vor allem die vom TV Oyten zurüchgekehrte KL gut ab. Wir erspielen uns weitere gute Chancen, die wir leider ungenutzt lassen. Auch die linke Angriffsseite der SVGO haben wir gut im Griff, leider verschieben wir dann zu langsam zur anderen Abwehrseite, so dass die RR sich in der Folgezeit mehrfach durchsetzen kann und ihre Farben mit 4 Toren beinahe alleine mit 6:4 in Front bringt
.

Nun haben wir das erwartete Spiel auf Augenhöhe. Lulu von RL und Eva mit 2 starken Gegenstößen nach tollen Pässen von Sarina & Thele, nach 17 Min. Gleichstand 7:7. Beim nächsten Angriff von SVGO können wir erstmalig die KL nur durch ein siebenmeterreifes Foul stoppen...und es folgt der erste große Auftritt von Lea im Tor, die diesen "7-m" klasse pariert. Im Gegenzug zieht Lisa erstmalig aus dem Rückraum ab, 8:7 für uns. Nur 1 Min. später der erste  "7-m" für uns, doch leider scheitert Sarina mit einem halbhohen Wurf. SVGO gelingt per "7-m" der Ausgleich, doch Lisa bringt uns mit einem weiteren Rückraumwurf aus der Mitte erneut mit 9:8 in Front. Die Gastgeberinnen können noch mal ausgleichen und somit gehen wir mit 9:9 in die Pause.

Eigentlich haben wir SVGO gut im Griff, trotzdem ist der Trainer "verärgert". Warum? Vor dem Spiel wurde mehrfach auf die Schwächen der SVGO-Torhüterin bei flachen Bällen hingewiesen. Doch was machen die Mädels? Werfen reihenweise hoch und halbhoch...die Torhüterin "bedankt" sich. Alleine 11 (!) verworfene Torwürfe (davon 4mal Pfosten/Latte) in der 1. Hälfte. Also noch einmal die Ansage, diese Abschlußschwäche abzustellen, dann werden wir dieses Spiel auch erfolgreich nach Hause bringen.

Doch was geschieht zu Beginn der 2. Hälfte...wir verwerfen wieder 2mal halbhoch. Zum Glück vereitelt Lea aber auch die nächste 100%ige und hält einen weiteren "7-m" (den Nachwurf kann sie dann aber auch nicht mehr parieren). Und dann tritt bei uns eine Spielerin in Erscheinung, die nach überstandener Fußverletzung, endlich ihr Saisondebüt geben kann: Julia setzt sich auf LA durch und erzielt zunächst das 10:10, nach einem Foul an Janike verwandelt sie dann auch den fälligen "7-m" zum 11:10.

Nachdem Lea die nächste Großchance der Gastgeberinnen zunichte macht ist es wieder Julia, die per "7-m" zum 12:10 einnetzt. SVGO kann in der 37 Min. noch einmal zum 12:12 ausgleichen. Doch dann folgt unsere stärkste Phase. 2mal Sarina nach gelungener Konzeption mit Anspiel von Lisa, Julia mit ihrem dritten "7-m" und Thele von LA, dazu der nächste abgewehrte "7-m" von Lea und binnen 4 Min. haben wir uns auf 16:12 abgesetzt.

Die Mädels hebeln jetzt immer wieder durch Übergänge oder im Zusammenspiel mit unserer KL die offensive Abwehr der SVGO aus. Da Eva aber nur noch durch siebenmeterreife Fouls zu stoppen ist, tritt Julia in der 42. Min. zu ihrem vierten "7-m" an...und verwandelt auch diesen linksunten zum 17:12. Die Vorentscheidung scheint gefallen, denn SVGO kann zwar noch einmal auf 17:13 verkürzen, aber es folgen die nächsten starken Aktionen unserer überragenden Lea, die sowohl Gegenstoß als auch den Nachwurf super vereitelt.

In den nächsten 5 Min. kommen wir durch Thele & Eva zu 2 weiteren Toren, doch SVGO kann 4 Treffer erzielen. 48 Min. gespielt und nur noch 19:17. Dann das nächste Foul an Eva und wieder "7-m". Julia tritt zum 5. Mal an. " Die kann nur eine Ecke" ruft ein SVGO-Zuschauer. Ich weiss, Julia kann auch anders, wird sie variieren? Nix da, Julia eiskalt linksunten...und die SVGO-Torhüterin hat wieder keine Chance, 20:17 und keine 2 Min. mehr zu spielen. Der Drops ist gelutscht, zumal Lea auch den nächsten Gegenstoß abwehren kann und Thele noch 2mal souverän von LA trifft. Endstand 22:18, der 2. Auswärtssieg ist perfekt.

Nach 6 Spielen haben wir jetzt 6:6 Punkte und liegen auf einem guten 5. Tabellenplatz. Klasse, wie die Mannschaft sich in der Landesliga bisher präsentiert!!!

In Grambke gab in den letzten Spielminuten auch noch Chantal, die vor Kurzem zu uns gestoßen ist, ihr Saisondebüt. Schön, dass Du dabei bist.

Die "Auswärtssiegerinnen":

Lea im Tor; Lala (1), Lulu (1), Lisa (2), Ina, Janike, Jojo, Steffi, Chantal, Sarina (3), Eva (4), Thele (5), Julia (6/5)