WJB zeigt tolle Moral im letzten Landesligaspiel

...und gewinnt beim TSV Bremervörde mit 21:15

Nach schwacher Anfangsviertelstunde und 10:5-Rückstand dreht die Mannschaft mächtig auf und liefert noch einmal eine großartige Leistung in ihrem letzten Saisonspiel ab.

Die ersten 15 Min. gehören sicherlich zu den schwächsten der nun bereits abgelaufenen LL-Serie. In der Abwehr kein Zugriff gegen die Würfe aus dem Rückraum und auch unser sonstiger Rückhalt Lea sieht bei den Distanzwürfen nicht besonders gut aus. Auch vorne präsentieren wir uns als äußerst spendable Gäste  und laden unsere Gastgeber mit etlichen Fehlpässen zu einfachen Gegenstoßtreffern ein (10:5 für Bremervörde).

So hatte der scheidende Trainer sich den letzten Auftritt seiner Mannschaft eigentlich nicht vorgestellt. Zeit für ein Team-Time-Out, um vor allem die fehlende Entschlossenheit im Abwehrverhalten sowie die Unkonzentriertheiten & Harmlosigkeiten im Angriff anzusprechen.

Und siehe da...manchmal wirken die Worte des Trainers sogarZwinkernd  Endlich agiert die Mannschaft mit der nötigen Aggressivität (nach der Umstellung auf 6:0-Abwehr) und Zielstrebigkeit. Nach gelungener Konzeption gelingt Ina der Anschlußtreffer zum 10:6. Thele von LA & Sarina mit einem erfolgreichen Gegenstoß sorgen für weitere Treffer, so daß wir "nur noch" mit 8:10 in die Pause gehen. Die Mannschaft tritt jetzt ganz anders auf, eigentlich müsste es ohne Unterbrechung weitergehen.

Doch die Mädels zeigen eine Super-Moral, halten die Spannung hoch und legen gleich nach Wiederanpfiff nach. Lala von RA und Lisa mit einem tollen Sprungwurftreffer aus dem Rückraum sorgen für den erstmaligen Ausgleich. Das 2. Tor von Thele beschert uns sogar die 1. Führung zum 11:10 nach 29 Min. Wir haben uns jetzt langsam auf die Bremervörderinnen eingestellt, einzig eine Rückraumspielerin macht uns ein wenig Sorgen und sorgt bis zum 13:13 dafür, dass die Partie spannend bleibt. Doch was dann folgt sind grandiose 15 Min. unseres Landesligateams! Dank des beherzten Arbeitens in der Abwehr und einer mächtigen Leistungssteigerung unserer Keeperin Lea lassen wir die nächsten 8 Min. nichts mehr zu, fangen diverse Bälle ab oder lassen uns von Leas Zuckerpässen auf die Gegenstoßreise schicken. 3x Thele mit Prima-Treffern von LA, Lala mit ihrem 3. RA-Treffer, Eva & Sarina nach Gegenstößen und Romy nach einem Übergang sorgen für Gänsehautstimmung in der Mannschaft und bei den 5 mitgereisten Fans (und die Entscheidung!), 20:13 nach 42 Min.

Zwar gelingen Bremervörde noch 2 Tore, doch für die Schlußglanzlichter sorge wir. Eva verwandelt ihren 2. "7-m"  und am Ende ist sie doch wieder unsere Super-Lea und hält ihren obligatorischen "7-m". Diese letzten 35 Min. waren wirklich noch einmal ein Highlight in einer tollen LandesligasaisonLächelnd

Großartig, wie sich die Mannschaft nach langer Vorbereitung und vielen ???, was uns denn in der LL erwartet (für das Gros der Mannschaft war dieses die erste LL-Saison), sehr schnell auf diesem LL-Niveau zurecht gefunden hat. Die Mannschaft hat zeitweilig wirklich begeisternden Handball geboten, manchmal natürlich auch einen Durchhänger gehabt, sich vor allem immer als TEAM präsentiert und letztlich einen ausgezeichneten 5. Tabellenplatz erreicht. Zwischenzeitlich schnupperten wir ja sogar an den Plätzen 3 & 4 und der damit verbundenen (für uns überraschenden) direkten LL-Quali. Aber manchmal lügt eben so eine Tabelle auch wirklich nicht, wir haben zwar z.T. wirklich Klassespiele gegen die ersten 4 abgeliefert, doch schlußendlich keine dieser 4 Mannschaften bezwingen können.

Sehr bemerkenswert auch, wie "handballverrueckt" einige Spielerinnen schon seit Wochen mit diversen Blessuren (von Kapselverletzung über "kaputtes" Knie bis hin zum Nasenbeinbruch?) alles für ihr Hobby, das Handballspiel, die Mannschaft und die HSG geben!!!

Tja, nun ist diese Saison schon wieder zu Ende und mir bleibt nur noch eins:

Ein dickes DANKESCHÖN an ALLE, die in dieser Spielzeit so klasse für üns da waren. Ganz vorneweg natürlich Emu & Jörg, die beim Training, beim Organisieren und auch bei den Spielen alles gegeben haben. Danke auch denen, die uns daheim und auch in der Fremde prima unterstützt und angefeuert haben. Vielen Dank auch an Lucia, Larissa, AnnCa und Johanna, die uns mehrfach aktiv auf der Platte geholfen haben.

Zum SUPER-TEAM gehören:

Lea, Romy, Janike, Lala, Lulu, Sarina, Eva, Ina, Thele, Lisa, Jojo, Julia, Steffi, Mareike und Chantal