Landesliga Ost – Weibliche B 1-Jugend für einen Tag am Platz an der Sonne

Durch einen u.a. mit Herz erspielten 25:21 (12:13) Heimerfolg gegen Spitzenreiter HSV Nordstars, spielen sich unsere Mädels für eine Nacht an die Spitze der Landesliga Ost.

Dieser Sieg war jedoch keinesfalls von Anfang an erkennbar, denn die HSV Nordstars hatten in ihren Reihen eine Johann Oetzmann, die alleine 11 der insgesamt 21 Nordstartore erzielte und die heimische Abwehr immer wieder vor große Probleme stellte. Nach 7 Minuten führte unser Team durch Paula K. mit 2:1, übrigens die einzige Führung für uns in der ersten Halbzeit. Denn zu viele Abspielfehler im Angriff nutzten die flinken Nordstars zu schnellen Tempogegenstößen. „Leider waren wir gerade in der ersten Halbzeit zu pomadig und ideenlos. Wir haben uns zu sehr auf das konzeptionelle Spiel versteift und das individuelle Vermögen völlig aus den Augen verloren. Hinzu kam eine schlechte Chancenauswertung“ so Trainer Andreas Schnichels. Einen guten Eindruck hinterließ abermals Torfrau Mareike M. und die C-Jugendliche Laura A., die in der ersten Halbzeit bereits 3 ihrer 5 Tore erzielte. Mit 12:13 ging es dann –doch ziemlich enttäuschend – in die Halbzeitpause. Nach der Pause dann ein völlig anderer Auftritt der jungen Mannschaft. Zielstrebiger, konzentrierter und einfach „hungriger“ ging man (Frau) zu Werke. Besonders die zweikampfstarke Paula K. zeigte besonderen Willen und tanke sich vorne einige Male gekonnt durch. Auch in der Deckung packte sie ordentlich zu, da sie häufig „ausbügeln“ musste, sah sie in der 43. Minute den „roten Karton“. Zu diesem Zeitpunkt führte unser Team nach Toren von Paula (4), Julia (3) und Laura (1) mit 20:17. Eine spannende und umkämpfte Schlussphase sollte sich anschließen. Per Siebenmeter verkürzte die Nordstars auf 20:18. „Wenn nichts mehr ging, konnten wir uns heute auf unsere Außen verlassen. Julia H. und Laura A. tankten sich durch und erzielten in dieser Phase 2 wichtige Tore“ freute sich Andreas Schnichels. Per Siebenmeter erhöhte Julia H. auf 23:21 in der 48. Minute. Besonders durch eine tolle Abwehrleistung in den letzten Minuten konnten wir noch 2 Angriffe erfolgreich durch Julia H. und Romy G. abschließen. Am Ende ein überraschendes 25:21 für unser Team. „Ein Feuerwerk war es sicherlich nicht, aber ein verdienter Sieg des Willens“ resümierte Schnichels freudestrahlend.

(Bild links: Romy am Boden - beim heutigen Spiel aber obenauf!!!!!)

Das erfolgreiche Team des heutigen Spieltages:

Tor: Mareike M.; Feld: Romy 4, Louisa 1, Paula 6, Deveny, Merle, Janike, Julia 8, Laura 5, Luisa 1, Lisa