Regionsoberliga Süd - Weibliche B-Jugend - Klarer 38:4 Sieg gegen Mittelweser/Eystrup

Dritter Sieg im dritten Spiel und Tabellenführung zurückgeholt! Der Gastgeber hatte aber auch zu keiner Zeit den Hauch einer Chance und hätte die HSG ihre vielen Chancen auch tatsächlich genutzt, dann wäre das Ganze auch noch schlimmer für die HSG Mittelweser ausgegangen.

(Mirja, da noch auf der Bank als Verletzte, jetzt schon wieder mit Torhunger!)

Die HSG Br.V.-As. führte bereits zur Halbzeit mit 20:2. "Das war natürlich ein einseitiges Spiel, hatte natürlich zur Folge, dass wir schnell alle Spielerinnen einsetzen konnten. Was natürlich nicht nur dem Trainerteam, sondern auch den vielen HSG-Fans aufgefallen ist, die Blau-Weißen passten sich der Schnelligkeit des Gegners im Abwehr- und Angriffsverhalten an, alles zunächst ziemlich pomadig und nicht zielstrebig genug. Zum Glück passte die 1. Welle auch schon zu Beginn der Partie. Schön herausgespielte Tore blieben Mangelware und die Chancen, sie wurden teilweise kläglich vergeben" stellte Trainer Andreas Schnichels abschließend fest. Schön, das sich auch in Halbzeit zwei grundsätzlich nichts an den klaren Verhältnissen änderte. Schön, dass sich Mirja Ehlers nach ihrer OP so gut wieder ins Team mit vielen Toren eingliederte, schön, dass sich ALLE Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.  Und Wiebke im Tor, sie war die erhoffte Wand, wenn die Abwehr mal "schlief". Letztendlich ein geruhsamer früher Sonntagvormittag. Aber Achtung, eine solche Einstellung, ein solcher Abschluss, dann wird ein Erfolgserlebnis gegen Daverden schwer umsetzbar sein.

Die erfolgreiche Mannschaft des heutigen Spieltages:

Tor: Wiebke; Feld: Kira 1, Melli 7, Svea 9, Finja 6, Alex 4, Gina 2, Nina 2, Ann-Sophie 2, Mirja 5