WJB 2 – Sicherer 20:11 Heimerfolg gegen den TSV Bassum

Na, da hat unsere WJB 2 doch ein Ausrufezeichen gesetzt!!! Mit 20:11 (7:4) bezwingt man schlussendlich souverän den TSV Bassum und festigt mit 4:4 einen guten Mittelfeldplatz in der Vorrunde Süd.

Bis Mitte der ersten Halbzeit führte man durch Tore von Lina Matheja, Caro Schlesselmann, Maike Ostermann, Carina Apmann und Merit Bischof sicher mit 5:0. Alles war auf „klarer Sieg“ eingestellt. Doch einige Fehler im Abschluss machten uns einen Strich durch die Rechnung und Bassum holte Tor um Tor auf. Merit Bischof und Carina Apmann konnten mit ihren weiteren Toren einen schmeichelhaften 7:4 Halbzeitstand für die HSG herauswerfen. Die C-Jugendliche Paula Kleinbrod eröffnete den Torreigen der zweiten Halbzeit mit einem sicher abgeschlossenen Tempogegenstoß gegen die gute Bassumer Torhüterin. Doch auch bis zur 38. Minute ließ sich Bassum beim 10:8 nicht richtig abschütteln. Die „Doppelpacks“ von Caro Schlesselmann und der C-Jugendlichen Merle Dreyer, ein wuchtig abgeschlossener Sprungwurf von Maike Ostermann und ein Tor aus spitzem Winkel von Carina Apmann entschieden die Partie vorzeitig zu Gunsten der HSG. Wieder Carina Apmann (2), Lena Esdorn und Ina Meyer erhöhten schlussendlich zum 20:11 Erfolg in eigener Halle.
Die erfolgreiche Mannschaft:
Tor: Julia Wohlers; Feld: Steffi Meyer (noch etwas angeschlagen), Caro Schlesselmann (3), Lina Matheja (1), Ina Meyer (1), Carina Apmann (5), Merit Bischof (3), Maike Ostermann (3), Paula Kleinbrod (1), Merle Dreyer (2), Lena Esdorn (1)