Regionsoberliga - Weibliche C-Jugend erfrischend gut beim 35:5 gegen JH Moin

Die Weibliche C-Jugend ist immer noch auf Meisterschaftskurs. Auch die JH Moin konnte die an diesem Tage sehr agilen Spielerinnen beim 35:5 (2:16) nicht stoppen. Von Beginn an merkte man den jungen Spielerinnen an, dass sie heute besonders "Bock" auf Handball hatten.

Unterstützt von mehreren D-Jugendlichen setzte die HSG gleich auf Angriff und führte in der 8. Spielminute bereits 6:0. 5 Torschützinnen und Wiebke hält bereits einen 7-Meter der Gastgeber. Auch Franzi aus der D-Jugend empfiehlt sich nach schönem Einlaufen mit einem Treffer. Und die "Tor-Maschine" der HSG läuft weiter. Ob Jessi, Claudine, Merle, Finja oder Louisa - bereits 6 von 7 Spielerinnen tragen sich in der 1. Halbzeit in die Torschützenliste ein.  "Ein Verdienst jeder einzelnen Spielerin, denn sie heute viel gelaufen, haben Trainingsinhalte schön umgesetzt und vor allem sehr gut abgeschlossen. So macht es Freude an der Entwicklung der Mannschaft weiterzuarbeiten" freut sich das Trainergespann Schnichels. Zur Halbzeit dann ein klares 16:2. Gut, dass die Halbzeitpause nicht zu einem Bruch im Spiel führte. Die schnelle Merle wurde immer wieder in die 1. Welle geschickt. Die Anspiele von Claudine, Jessi oder Wiebke fanden immer wieder gekonnt das Ziel. So wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut. Auch die zweite Torfrau, die D-Jugendliche Klara, hielt mehrere Bälle aus dem Rückraum und einen Siebenmeter, zur Freude der mitgereisten Fans. Über 24:4, 33:5 dann zum Endstand von 35:5. Eine mehr als überzeugende Vorstellung der jungen Mannschaft.

Die siegreiche Mannschaft des heutigen Spieltages:

Tor: Wiebke, Klara; Feld: Franzi 2, Claudine 11, Finja 4, Jessi 5, Merle 9, Emma, Louisa 4