WJC 1: 12. Spiel - 1. Niederlage

Sorry, dass die Berichte der letzten beiden Spiele der WJC 1 erst jetzt erfolgen. Bereits vor 2 Wochen mussten wir uns wohl durch die 24:19-Niederlage im vermeintlichen "Endspiel" bei der HSG Cluvenhagen/Langwedell von unseren Meisterschaftshoffnungen verabschieden.

Vergangenen Sonntag gab es dann gegen TSV Daverden/Völkersen ein wahres Torefestival, welches wir mit 37:29 (66 Tore in 50 Min.!) für uns entscheiden konnten.

Doch zunächst zum "Endspiel":

Beiden Mannschaften wussten um die Bedeutung dieser Begegnung und begannen recht nervös. Nach 0:1 und 1:2 übernahmen wir mit 3:2 die Führung (es sollte leider unsere einzige bleiben). In der Folgezeit unterliefen uns leider einige Fehlpässe und technische Fehler mit denen wir die Gastgeber zu einfachen Gegenstoßtoren "einluden". Um das Zusammenspiel zwischen Rückraumspielerinnen und der starken KL zu unterbinden, agierte unsere 1:5-Abwehr anfangs recht defensiv. So war die Partie bis Mitte 1. Hälfte ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich absetzen, wir lagen 5:6 zurück.

Bedauerlicheweise bekamen die Mädels ihre Nerven aber nicht wirklich in den Griff und scheiterten mehrfach in bester Wurfposition (u.a. 3 Siebenmeter) an der starken Torhüterin. Wir wussten um deren Stärken und hatten wohl leider auch etwas "Angst" vor ihr...in 8 Min. nur 1 Treffer durch Julia. Die Gastgeber konnten sich auf 12:6 absetzen, Zeit für ein Team-Time-Out. Da wir auch die starke RR nicht wirklich in den Griff bekamen, die Aufforderung an die Mannschaft, offensiver zu agieren, um die RR mehr aus dem Spiel zu nehmen. Noch 2 Tore von Lisa & Romy, Halbzeitstand 13:8 für HSG Cluvenhagen/L. Sollte es das schon gewesen sein?


Klasse, wie sich alle in der Pause noch mal pushten und motivierten. So einfach wollten wir uns nicht aus dem Titelrennen verabschieden. Die Mädels zeigten Kampfgeist und waren mehrfach nur durch Fouls, die mit Zeitstrafen geahndet wurden, zu stoppen. Zudem zwangen wir die Cluvenhagenerinnen mit unserer offensiven Spielweise zu einigen Fehlern, die wir endlich auch mit Gegenstoßtoren bestraften. Gerade mal 6 Min. gespielt, aber wir waren auf 14:13 dran!

Doch dann ließen wir wieder gute Chancen aus und bekamen vor allem auch die RR (12 Tore) nie wirklich in den Griff. Die Gastgeber zogen wieder auf 18:13 davon. Noch einmal gaben unsere Mädels alles, kämpften sich erneut auf 18:16 heran...um dann leider endgültig die Segel zu streichen. Die Aufholjad(en) hatte(n) Kräfte gekostet. Die großen Lücken in unserer offensiven Abwehr wussten jetzt auch andere Cluvenhagenerinnen zu nutzen. Beim Stande von 22:16 nach 44 Min. war das Spiel entschieden, Endstand 24:19.

Schade, aber zu viele ungenutzte Torchancen und kein wirkliches Mittel gegen die RR waren letztlich ausschlaggebend für diese Niederlage.

Vergangenen Sonntag wollten wir gegen TSV Daverden/Völkersen wenigstens ein klein bißchen Wiedergutmachung betreiben...und das ist dem Team mit einem 37:29-Sieg auch gelungen. Bei diesem Torefestival konnten sich am Ende alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen, die Angriffsleistung war wirklich klasse. Zudem sehr erfreulich, dass jetzt auch in der WJC 1 "Schweden" gleich mehrfach durch Karo, Jojo & Julia erfolgreich abgeschlossen wurde.

Zum Spielverlauf:

Romy wackelt ihre Gegenspielerin das erste Mal aus und es steht 1:0. Weiter ging es mit Treffern von Julia & Lisa, 5:2 nach 7 Min. Auch Lulu & Lala wollten sich am Torewerfen beteiligen, 7:3. Bei den Gästen bereitete uns vor allem die große RL (13 Tore) Probleme, die bis zum 8:5 bereits 3mal getroffen hatte. Dann eine ganz starke Phase von Romy, durch ihre 5 Tore in Folge konnten wir uns auf 13:7 absetzen. Dank der RL blieben die Gäste aber dran, 15:10 nach 20 Min. Erneut Lala von RA, Ann-Cathrin per Gegenstoß und der erste "Schwede", Karo knallte den Ball ins Eck. Wir lagen zur Pause 18:12 vorne.

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte eine ganz starke Phase von Julia, die sich mal als KL versuchen durfte und der dieses auch mit 2 Toren (+ 2 Siebenmeteren) ganz erfolgreich gelang. Spätestens als Jojo nach unserer "Schnellen Mitte"  das 25:16 erzielte war eine Vorentscheidung gefallen. Wir spielten mittlerweile im 4:2-Angriff mit Janike & Julia als KL. Hiermit kamen die Gäste überhaupt nicht klar und unsere Rückraumspielerinnen Lulu, Lisa, & vor allem Romy (ebenfalls 13 Tore) wussten die entstandenen Lücken prima zu nutzen. Jojo mit ihrem 2. Treffer und wir lagen nach 42 Min. mit 12 Toren (34:22) vorne.

Der Drops war gelutscht. Daverden/V. konnte noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, aber schließlich sprang ein souveräner 37:29-Sieg heraus.

Dabei waren:

Mareike im Tor, Lisa (7/2), Janike (2), Karo (1), Romy (19), Jojo (2), Julia (13/2), Lulu (3), Lala (5/1), Ann-Cathrin (3), Merle (1), Deveny.