VR Regionsliga weibl. C – Gut eingestellte Mannschaft lässt gegen PHOENIX 2 nichts anbrennen

Die weibliche C-Jugend der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf bleibt auch im 7. Spiel ungeschlagen und sichert sich so weiterhin den ersten Tabellenplatz. Mit einem 34:12 (16:7) konnte ein über weite Strecken souveräner Sieg eingefahren werden.

 Aufgrund des Spiels vor 2 Wochen gegen die 1. Mannschaft der HSG PHOENIX (30:9 Auswärtserfolg) und dem anschließenden Spiel der 2. konnten dort wichtige Erkenntnisse für das Spiel am Sonntag in eigener Halle gesammelt werden. „Wir hatten das Glück unseren Gegner schon spielen zu sehen. Dadurch konnten wir die Stärken, aber auch Schwachstellen offenlegen. Wir haben versucht die Mannschaft im Training und auch vor dem Spiel auf diese direkt, teils auch indirekt vorzubereiten, was, wie das Ergebnis zeigt, sehr gut geklappt hat“, äußerte sich der Trainer Fabian Robbe nach dem Spiel.  Allerdings dauerte es bis zur 10. Minute bis unsere Mannschaft den Vorwärtsgang richtig eingelegt hatte und wir uns erstmals auf 5:2 durch Luisa Detering leicht absetzen konnten. In der Abwehr wurden die Vorgaben gut umgesetzt, sodass wenige Würfe zugelassen wurden und wenn ein Wurf den Weg in  Richtung Tor fand, dann stand eine gut aufgelegte Neele Raaf im Tor, die den Vorsprung sicherte und einige freie Würfe souverän abwehrte. Auch in Folge konnten wir uns weiter absetzen und über ein 12:5 (18.) durch Susann und schließlich 16:7 durch Laura zufrieden in die Halbzeit gehen.

In der Halbzeitpause war die Divise klar: Jetzt bloß nicht nachlassen, sondern genau da weitermachen, wo wir in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Weiter fokussiert in der Abwehr stehen und dann schnell nach vorne Spielen und die sicheren und klaren Chancen suchen und nutzen!

Und was soll man sagen? Genau das machten die Mädels dann auch! Sie ließen den Spielerinnen aus PHOENIX keine Zeit durchzuatmen und legten gleich wieder los wie die Feuerwehr! Über 21:9 in der 35. Minute durch Lynn Hacke, die endlich mal ihr volles Potential abrufte, und 26:11 durch Laura Asendorf setzen wir uns weiter ab. Auch Elisa Puvogel, die in der 2. Halbzeit im Tor stand, lieferte eine hervorragende Leistung!  Das 26:12 in der 40. Minute war auch der letzten Gegentreffer für uns, danach machte es nur noch RATATATATATA, wie Frank Buschmann sagen würde, auf der anderen Seite.  8 Treffer in Folge sicherten einen souveränen Sieg im 7. Spiel und den 1. Tabellenplatz.

Wir sind stolz auf die Mannschaft!

Die Mannschaft des Wochenendes:

Tor: Elisa, Neele

Feld: Lynn(6/1), Susann(2), Lale(2), Luisa(7), Laura(10/1), Kira(2), Svea, Finja(4), Malin, Jule(1), Juliane, Sarah, Sarah